Collieliebhaber seit 1974 20 Jahre VDH-Hobbyzucht von Langhaarcollies in blue-merle, tricolour & darksable Internationaler FCI-Zwingerschutz seit 09.01.2002
                   Collieliebhaber seit 1974    20 Jahre VDH-Hobbyzucht von Langhaarcollies                in blue-merle, tricolour & darksable              Internationaler FCI-Zwingerschutz seit 09.01.2002                        

         Wir stellen uns vor .... 

 

Seit 1974 gibt es in unserer Familie einen Collie - mittlerweile züchten wir diese wunderbare Rasse seit 2002 im überschaubaren, recht kleinen Rahmen.

 

Beim Besuch der ersten Clubschau 1996 des DCC sah ich erstmalig blue-merle Collies und war von diesem bis dahin mir unbekannten Farbschlag völlig begeistert. Fest stand sofort: solch tollen Collie möchte ich einmal besitzen. Die Begeisterung floss somit in unseren dann 6 Jahre später beim VDH beantragten Zuchtstättennamen ein und auch 25 Jahre nach dem Besuch besagter Clubschau ist meine Faszination für diesen  Farbschlag absolut ungebrochen. Mein erster Wurf musste dann auch ein blauer sein - was sonst.

 

Unsere Welpen haben eine international anerkannte Ahnentafel des VDH (FCI). Mit Einhaltung einer strengen Zuchtordnung absolvieren wir damit auch die regelmäßig nachzuweisende Sachkunde und bilden uns unter Inanspruchnahme aller angebotenen Möglichkeiten über Tierarztvorträge, Webinare u. Clubveranstaltungen fort, denn man lernt immer wieder hinzu.

 

Auch haben unsere Hunde, die nicht mehr in der Zucht sind, selbstverständlich weiterhin ihren Platz in der Familie, denn es erschließt sich mir nicht, weshalb ein Hund, der hier geboren und/oder aufgewachsen ist und uns jahrelang die Treue hält, im Alter sein Zuhause verlieren sollte. Daher sind momentan, auch aufgrund längerer Zuchtpausen, bei uns mehr oder weniger Senioren anzutreffen, die sich guter Gesundheit erfreuen und die unseren Alltag noch möglichst lange bereichern sollen. Besonders stolz und dankbar bin ich dafür, dass unsere Hündinnen, mit denen wir unsere Zucht begonnen haben, das rassedurchschnittliche Alter des Collies überschritten haben und älter als 14,5 bzw. 15 1/4 Jahre werden durften. Trotz unserer "Rentner", die teilweise intensvste Pflege und Betreuung benötigen, möchten wir eine gelegentliche Zucht aber nicht aus den Augen verlieren, ist doch die Hoffnung auf das seit nun schon 8 Jahren erhoffte "blaue Mädchen" noch nicht ganz begraben.

 

Unsere Collies im Alter zwischen aktuell 1,5 und 14,5 Jahren gehören zur Familie und haben ihren festen Platz im Haus. Sie können sich tagsüber auf einem Großteil unseres großen Grundstücks frei bewegen und freuen sich (noch mehr) auf ihre regelmäßigen Spaziergänge rund um unser Dörfchen, vorbei an weitläufigen Wiesen und in der grünen Natur. Unsere Welpen werden in der Familie im Wohnbereich aufgezogen.  

 

Ein kurzer Hinweis zur Pflege: Der Langhaarcollie ist bei Weitem nicht "sooo" pflegeaufwändig, wie man annimmt, die regelmäßige Grundpflege vorausgesetzt. Und nein, er muss/soll auf gar keinen Fall regelmäßig gebadet werden. Auch wer vermutet, der Hund muss wöchentlich oder noch häufiger gebürstet werden, liegt hier falsch. Allerdings muss darauf hingewiesen werden, dass der Collie in seiner Fellpracht natürlich  auch ganzjährig "fusselt" - man sollte also eine gute Fussselbürste und einen Staubsauger im Haus haben, genügend Humor besitzen und ganz sicher nicht allzu pingeling sein. denn wen das sprichwörtliche "Haar in der Suppe" stört, der sollte lieber im beiderseitigen Interesse nach einer anderen Rasse Ausschau halten.
Zur Ernährung könnte man Kapitel schreiben, wir ernähren unsere Collies mit  zwei sehr hochwertigen getreidefreien Trockenfuttermarken, ab und an gibt`s auch mal "Frischkost" oder es wird gekocht. Es mag hier Jedem seine Philosophie gegönnt sein, aber Weizenmehl hat der Wolf bekanntermaßen auch nur gebraucht, um die Geißlein zu täuschen :) . Man sollte sich also eingehend mit der Futtermittelzusammensetzung beschäftigen, möchte man einen langfristig gesunden Hund besitzen.

 

Der Collie ist ein wunderbar leichtführiger, auf seine Familie eingestellter Hund, der sehr feinfühlig, nicht jedoch ängstlich, ist. Er ist sehr anpassungsfähig und besitzt sehr feine "Antennen"- die jeweilige Stimmung des Besitzers entgeht dem aufmerksamen Collie nicht. Er wünscht sich daher ausgeglichene, zuverlässige und bewegungsfreudige Besitzer und ist allen Aktivitäten "mit seinen/m Menschen" gegenüber aufgeschlossen - denn dabei sein ist alles.

 

Ich bevorzuge einen Collie mit lieblichem, typisch "lachenden" Ausdruck, mittelgroß, mit kräftigen Knochen und flüssigem, korrektem Gangwerk. Unsere Zuchthunde sind HD-frei (A), vollzahnig und klinisch frei von allen erblich bedingten Augenerkrankungen. Zum Thema MDR 1 bleibt festzustellen, dass es sich hierbei lediglich um einen Genstatus hinsichtlich der Medikamentenverträglichkeit handelt, der auch beim Menschen vorhanden ist, und ich züchterische Aktivitäten nicht daran orientiere. Erklärtes Zuchtziel ist ein an erster Stelle hüftgesunder Collie mit fröhlichem, ausgeglichenem, rassetypischen Wesen und ansprechender "Optik" :) - bei guter Gesundheit und einem möglichst hohem zu erreichenden Alter.

 

Wir freuen uns darüber, unseren Nachwuchs auch außerhalb Deutschlands in guten Händen zu wissen und durch unser schönes Hobby schon viele nette Freundschaften geknüpft zu haben. Die "blue fascinations" leben u. a. in Belgien, Holland, Polen, Bulgarien und der Schweiz. Unser "weitester" Welpe lebt in Schumen bei Varna in Bulgarien und wurde vom neuen Frauchen mit dem Flieger abgeholt ... wer hätte das gedacht! Und auch nach mittlerweile 9 bzw. 11 Jahren wissen wir immer noch, wie es unseren "Ausländern" so geht :), haben wir doch regelmäßigen guten Kontakt zu den Besitzern. Im Moment genießt die hübsche Kim ihren Urlaub am Schwarzen Meer mit Familie und ihrem kleinen Herrchen :)

 

Ein großes Dankeschön geht somit an alle unsere netten Colliebesitzer, die uns regelmäßig auf dem Laufenden halten und uns so einen Einblick in die Entwicklung unserer "Ehemaligen" ermöglichen. Ebenso ein liebes Dankeschön an die langjährigen Züchterkollegen, die mich immer wieder aus ihrem Erfahrungsschatz lernen lassen. Man lernt schließlich nie aus und regelmäßiger Austausch hat noch nie geschadet :-)


Copyright Texte und Foto: S. Jaenecke
Jede Weiterverwendung, auch auszugsweise, ist untersagt.

Schöne Tage in Holland mit Ginny. Dankeschön für die tolle Gastfreundschaft an Miep und Harry.

 

Unsere Besucher seit 16.12.2013
(Start unserer neuen Homepage):

Druckversion | Sitemap
© Steffi Jaenecke